Video ansehen

Pumpenförderung: Mehr Nachhaltigkeit mit Wilo-Pumpentechnologie

Deutschland macht's effizient! Hocheffiziente Anlagen von Wilo rechnen sich – erst recht mit staatlicher Förderung.

Die Energiekosten steigen – und damit auch die Anforderungen an Unternehmen und Kommunen, Ihre Anlagen energieeffizient zu betreiben. Der Austausch noch funktionierender, aber ineffizienter Pumpen gegen hocheffiziente Pumpentechnologie können den Strombedarf dieser Anlagen enorm reduzieren.
Dank der Pumpenförderung wird der proaktive Pumpentausch nun auch staatlich bezuschusst: Bei einem vorzeitigen Austausch alter Heizungs- und Zirkulationspumpen gegen Hocheffizienzpumpen erhalten Betreiber jetzt bis zu 30 Prozent des Netto-Handwerkerrechnungsbetrages (auf Pumpe und Installation) zurück!
Wilo unterstützt als Hersteller von Pumpen und Pumpensystemen diese staatliche Förderung, die auf Basis der Initiative „Deutschland macht’s effizient“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie entstanden ist.

Mit proaktivem Pumpentausch effizient in die Zukunft

  • Hätten Sie es gewusst? Pumpen sind für ca. 10 % des weltweiten Energieverbrauchs verantwortlich. Zwei Drittel aller Betreiber haben allein im Bereich Gebäudemanagement noch veraltete Pumpentechnologie im Einsatz, die mehr Energie verbraucht als nötig.

  • Allein durch die Umrüstung von alten Heizungspumpen auf hocheffiziente Wilo-Technologie können Betreiber jährlich bis zu 90 Prozent an Pumpenantriebsenergie einsparen und so die Stromkosten im Gebäude deutlich senken.

  • Eine Investition, die sich schnell auszahlt: Je nach Pumpenanzahl und Verbrauchgewohnheiten, beträgt die Amortisationszeit gerade einmal zwischen zwei und fünf Jahren.

  • Moderne Pumpentechnologie spart nicht nur Energie: Anlagen auf dem neuesten Stand der Technik tragen auch dazu bei, das Ausfallrisiko und die Wartungskosten Ihrer Anlagen deutlich zu reduzieren.

Mit der Pumpenförderung Kosten sparen und Effizienz steigern

Energieefffizienz

Auch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) sieht große Potenziale zur Steigerung der Energieeffizienz im vorzeitigen Pumpentausch. So sollen in den kommenden Jahren 1,8 Millionen Tonnen an CO2-Emissionen vermieden werden.

Bis zu 25.000 Euro

Deshalb wird der vorzeitige Pumpentausch und die Durchführung des hydraulischen Abgleiches über die Pumpenförderung nun staatlich bezuschusst. Um 30 Prozent des Netto-Betrags der Handwerkerrechnung auf Pumpen und Installation. Bis zu 25.000 Euro pro Maßnahme.

Sofort profitieren

Dank der Pumpenförderung profitieren Sie also nicht nur durch die Kosteneinsparungen durch den geringeren Energie- und Stromverbrauch. Auch die Kosten der Anschaffung und Installation werden deutlich reduziert.

Das Förderverfahren – so funktioniert's

Die Pumpenförderung bezuschusst den Tausch von Heizungs- und Zirkulationspumpen gegen Hocheffizienzpumpen und die Durchführung des hydraulischen Abgleiches.

  • So können 30 Prozent des Netto-Betrags der Handwerkerrechnung erstattet werden. Inbegriffen sind dabei sowohl die Kosten der Pumpe als auch der Installation.

Unterstützung bei der Antragsstellung

Wilo gibt Ihnen eine kompakte Anleitung und Tipps an die Hand, wie das Antragsverfahren funktioniert.

Ergänzende Fördermöglichkeiten

  • Bitte beachten Sie: Für die Pumpenförderung gilt ein Kumulierungsverbot. Wenn Sie diese Förderung also für den vorzeitigen Pumpentausch in Anspruch nehmen, können Sie für dieselbe Maßnahme keine weiteren Förderungen und staatliche Zuschüsse, wie zum Beispiel Steuerermäßigungen, beantragen.

  • Eine Kombination mit ergänzenden Förderprogrammen ist jedoch problemlos möglich. Ein Beispiel sind die BAFA-Querschnittstechnologien. Diese Förderung bezuschusst sowohl den proaktiven Pumpentausch als auch den Neueinbau von Hocheffizienzpumpen außerhalb von Heiz- und Warmwasserzirkulationskreisläufen – zum Beispiel in Kälte- und Klimaanlagen.

  • Diese Förderung richtet sich an KMU der gewerblichen- und Unternehmen der Industriellen Wirtschaft und bezuschusst die NettoInvestitionssumme für nachhaltige Sanierungsmaßahmen um bis zu 30% bei einem Investitionsvolumen von mindestens 2.000 Euro.

Weitere Informationen

Die Experten von Wilo-Energy Solutions beraten Sie gerne. Weitere Informationen finden Sie unter www.wilo.de/wes.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)